Ursachen einer Borderlinestörung

1. Wurzeln in der Entwicklung

Die Entwicklungstheorien über die Ursachen der Borderline-Erkrankung konzentrieren sich besonders auf die empfindliche Interaktion zwischen Kind und Bezugspersonen während der ersten Lebensjahre. Das Alter von 18 - 30 Monate ist besonders bedeutsam. Es gibt zwei Extreme im elterlichen Verhalten, die dazu führen, dass das Kind kein positives, stabiles Ichgefühl entwickelt. Das eine Extrem ist, dass die Eltern das Kind völlig vernachlässigen, bzw. überhaupt nich da sind. Dies hat zur Folge, dass das Kind die Erfahrung macht, nicht genug Aufmerksamkeit zu bekommen. Das andere Extrem besteht darin, dass die Eltern das Kind extrem kontrollieren und eine oft erstickende Symbiose entsteht.

In vielen Fällen handelt es sich bei der gestörten Eltern-Kind-Beziehung um eine ernstere Form. Es kommt zu einer Trennung oder einem elterlichen Verlust. Für den familiären Hintergrund der Borderline-Persönlichkeit sind Inzest, Gewalt und/oder Alkoholismus bezeichnend.Oft besteht auch eine feindliche, konfliktbeladende Beziehung zwischen Kind und Mutter. Es ist tatsächlich so, dass bei Boderline-Persönlichkeiten zerbrochene Elternhäuser, chronischer Missbrauch und emotionale Vernachlässigung charakteristisch sind. Natürlich ist es nicht so, dass jeder der ein Trauma erleidet oder missbraucht wird als Erwachsener eine Borderline-Persönlichkeit ist und das jeder, der eine Borderline-Persönlichkeit ist, zwangsläufig missbraucht worden ist.

 

2. Biologische und genetische Faktoren

Einige Psychiater sind der Meinung, dass biologische und genetische Faktoren bei der Entwicklung einer Borderline - Persönlichkeit eine Rolle spielen. (gestützt wird diese Theorie dadurch, dass es unterschiedliche Reaktionen auf ein "grauseliges" Elternhaus gibt)

Die Frage, welchen Einfluß die Veranlagung und welchen die Erziehung hat, ist schon alt und immer noch kontrovers. Hat man also seine Borderlinestörung von den Eltern geerbt (biologisches Schicksal?) oder hat man sie durch Traumatisierungen in der Kindheit bekommen? Warum erkrankt nicht jeder, der traumatisiert wurde, an einer Borderlinestörung? Vielleicht sollte man das Schwarzweißdenken aufgeben und zum Schluß kommen, dass die Ursache sich aus mehreren Faktoren zusammensetzt? Es heißt ja auch, die "Boderline-Persönlichkeit ist ein komplizierter Wandteppich, der mit unzähligen sich kreuzenden Fäden reich bestickt ist."

(Quelle: vgl. Kreisman Jerold, Straus Hal, Ich hasse dich - verlaß mich nicht. Die schwarzweiße Welt der Borderline-Persönlichkeit, München 1992, Seite 71-93)

 

Quelle: www.wikipedia.de)