Der Begriff Psychotherapie kommt vom griechischen psychotherapía und bedeutet heilen der Seele .Der Wiener Psychotherapeut Hans Strotzka hat 1978 den Begriff Psychotherapie wie folgt definiert:

"Psychotherapie ist ein bewusster und geplanter interaktueller Prozess zur Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszuständen, die in einem Konsensus (möglichst zwischen Patient, Therapeut, Bezugsgruppe) für behandlungsbedürftig gehalten werden, mit psychologischen Mitteln (durch Kommunikation) meist verbal aber auch averbal, in Richtung auf ein definiertes, nach Möglichkeit gemeinsam erarbeitetes Ziel (Symtomminimalisierung und/oder Strukturänderung der Persönlichkeit) mittels lehrbarer Techniken auf der Basis einer Theorie des normalen und pathologischen Verhaltens"